Philosophie

Mit einer Fülle an Farben und knalligen Motiven kommt sie der Pop Art am Nächsten. Sie gestaltet die Pop Art neu, greift aber auch alte Motive wie Andy Warhols „Campbell´s Suppendose“ wieder auf. Ihre Kreation schöpft Sie aus der Pop Art Kunst der amerikanischen Moderne der 60er, 70er und 80er Jahre, aber vor allem aus der Comic und Animationswelt. Ihre Interpretation der Superhelden in ihrer Manier ist der Inbegriff US amerikanischer Kunst und Kultur.

Als waschechte New Yorkerin ist Sie der klassischen amerikanischen Moderne und Pop Art immer treu geblieben. Ihre Kreationen und Anlehnung hat Sie sich selbt erarbeitet. Kein Studium der Kunstgeschichte, bildenden Kunst oder vergleichbare Richtungen haben ihr den Weg geebnet. Alleine Ihre ganz einfach amerikanische Lebensweise und Tradition.

Good and Plenty – Ist in den USA nicht einfach nur ein gängiges Alltagsprodukt, sondern Süßigkeiten, welche die Fülle des amerikanischen Konsums wiederspiegeln. Grubb greift dieses einfache Produkt auf um die Einfachheit und das dennoch klare Design zu würdigen.

Amerika & New York –Immer wieder nimmt Sie den Alltag in Ihre Bilder auf und ist stolz darin ein Teil der US amerikanischen Bilderwelten zu präsentieren. Auch in einer Interpretation der ameriakanischen Flagge zeigt sie ihre Liebe zu den USA.

New York-Taxis, -Szenen und -Skylines setzt die Künstlerin auf ungewöhnlichen Leinwänden, aber auch Holzpanellen um. Ihre Kunst ist vielfältig und doch ist sie immer treu in Ihrer Farbpalette. Malerei ist nicht gleich Farbe; mit Hilfe des Pinsels auf ein Medium übersetzt, sondern auch Farbe in ihrer Materialität und Haptik einzusetzen. Texturen auf Lisa Grubb´s Bildern, Erhebungen an zentralen Stellen, sind die besondere Erfahrung in dieser Kunst für alle Betrachter. Sie hebt die 2 Dimensionalität ein wenig auf.

Auch Holz sind ein fantastisches Medium für Grubb. „Bemalte Holzpanele sind ein fantastischer Werkstoff. Hier kann ich Farben dick und großflächig anbringen“. Elemente aus Ihren Bilder werden so wie freigestellte Bilder, ohne Hintergrund zu Holzskulpturen neu inszeniert.

Einfach alles ist möglich in der Pop Art. Die Künstlerin ist nicht festgelegt auf die Leinwand. Auch Mauern und andere Designs für Alltagsprodukte sind ihr nicht fremd. Ein SMART Auto im Design der Künstlerin und die Bemalung einer Berliner Mauer sind ihre nächsten Projekte, die 2012 auch veröffentlicht werden.